VERKAUFT - Landhaus mit Keller und Doppelgarage auf schön angelegtem Erbbaurecht-Grundstück

Ramelsloh ist ein historischer Ort in der Gemeinde Seevetal ca. 20 min südlich von Hamburg in der nördlichen Lüneburger Heide. Ramelsloh befindet sich noch im Großbereich Hamburg des HVV-Tarifs und ist durch eine regelmäßige Busverbindung an das Verkehrsnetz angeschlossen. Einkaufsmöglichkeiten mit einem großen Verbrauchermarkt, Banken, Gastronomie sind mit dem Fahrrad oder zu Fuß schnell zu erreichen. Für die Kinder sind optimale Voraussetzungen durch Kindergarten und Grundschule mit Ganztagsbetreuung vorhanden. Weiterführende Schulen sind z. B. in Meckelfeld, Hamburg-Harburg, Hittfeld, Winsen und Buchholz. Der Sportverein mit Fußball- und Tennisplätzen sowie einer Tennishalle bietet hervorragende Freizeitangebote. Im näheren Umkreis befindet sich ein öffentlicher Badeteich. Ramelsloh ist Anschlussstelle der Autobahn A7 zwischen Hamburg und Hannover. Es besteht mehrmals täglich Busverbindungen des KVG nach Hittfeld, wo jeweils Anschluss an Regionalzüge des Metronoms in Richtung Hamburg besteht.

Das 1976 erbaute Walmdach-Landhaus wurde in außergewöhnlich solider und fachgerechter Handwerksbauweise errichtet. Die repräsentative Raumaufteilung, die aufwändigen Schreinerarbeiten und die großzügigen Fensterflächen geben der Hauptebene dieses Hauses den besonderen Reiz! Bei dem ca. 1.600 m² großen Grundstück handelt es sich um ein Erbbaurecht auf 99 Jahre, bis 2075. Eine Verlängerung / Erneuerung darüber hinaus ist möglich. Der jährlich zu zahlende Erbbauzins beträgt z.Zt. 2.985,- EUR. Das Grundstück ist vollständig eingefriedet. Das Zufahrtstor zur großen PKW-Freifläche und der Doppelgarage wird, ebenso wie das Garagentor, elektrisch angetrieben. Die geschützte Südwest-Terrasse bietet einen herrlichen Blick über den Gartenteich in den Garten. Die markante Rotbuche bildet den optischen Mittelpunkt. Das Erdgeschoss, mit ca. 134 m² Wohnfläche, wird durch den großen Eingangsbereich betreten. Von hier aus ist der Garderobenbereich mit Gäste-WC, das Arbeitszimmer, die voll eingerichtete Küche und der Wohnbereich aus zu erreichen. Die individuelle, offene Holztreppe führt von hier aus in das Dachgeschoss. Die Bodenbeläge bilden im EG helle Fliesen. Der Essbereich, auch mit Blick in den Garten, wird um die Bar ergänzt. Um zwei Stufen höhenversetzt, grenzt der Wohn- und Kaminbereich an. Die Anlage des offenen Kamins erfolgte in Klinkerbauweise mit Kupferhaube. Die aufwändigen dunklen Eicheneinbauten, welche sich durch das gesamte Haus ziehen, sind durchdacht angelegt und handwerklich erstklassig ausgeführt. Die Deckenbalken sind überwiegend Dekoration. Im Dachgeschoss wurden zunächst nur der Elternschlafbereich mit der Loggia und das Voll- und Duschbad, mit ca. 49 m² Wohnfläche, ausgebaut. Nachträglich erfolgte der Ausbau der beiden weiteren Räumlichkeiten auf dieser Ebene mit zusätzlich ca. 37 m². Diese Räume werden über Dachflächenfenster belichtet und belüftet. Die Bodenbeläge bilden im DG helle Auslegware und Fliesen. Der Spitzbodenbereich ist als sog. Kaltdach ausgeführt, voll ausgedielt und dient als Abstellfläche. Der Teilkeller mit ca. 87 m² Nutzfläche und einer Deckenhöhe von ca. 2,25 m bietet einerseits den Gästebereich mit eigenem Duschbad mit WC und den Schrankbereich. Andererseits den Wirtschaftsraum, den Heizungskeller sowie das Öllager. Auch diese Ebene wurde mit aufwändigen Holzverkleidungen ausgestattet, um einen wohnlichen Charakter zu erhalten. Die Beheizung dieses Hauses erfolgt über eine BUDERUS-Ölzentralheizungsanlage mit angeschlossener Warmwasserversorgung, Bj. 2001. Die geruchsneutralen Heizöltanks befinden sich im Keller. Für Gartengeräte und Werkstatt bieten sich zwei praktische Räumlichkeiten im rückwärtigen Garagenbereich an. Die Ausstattung des Hauses ist rustikal und entspricht - z.B. mit der offenen Bar im Esszimmer, den Deckenbalken sowie den zahlreichen wertvollen Verkleidungen und Einbauschränken - der ländlichen Lage und dem Geschmack des Baujahres. Wer dies schätzt, kann sofort einziehen, da die Dekoration des Hauses renoviert ist. Für Käufer, die eine neuzeitliche Ausstattung anstreben, besteht in dekorativer Hinsicht Modernisierungsbedarf; letzteres hat bei der Kaufpreisfindung bereits Berücksichtigung gefunden. Es ist zu beachten, dass die hypothekarische Beleihung, aufgrund des Erbbaurechtsgesetzes und des Vertrages, nur eingeschränkt möglich ist. Die Übergabe des freien Objektes kann nach Vereinbarung erfolgen, auf Wunsch auch kurzfristig. Für weitere Fragen vorab oder auch ergänzende Unterlagen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Nähere Details nennen wir Ihnen gern auch anlässlich einer individuellen Besichtigung. Gern sehen wir Ihrem Terminvorschlag dieses interessanten Objektes entgegen!

GELDWÄSCHEGESETZ gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 GWG für Immobilienmakler: Nach dem Geldwäschegesetz sind wir als Immobilienmakler verpflichtet, die Identität unserer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Die Überprüfung der Identität erfolgt bei natürlichen Personen durch Einsicht der relevanten Daten in den Ausweispapieren und einer Ausweiskopie, die in der Akte abgelegt wird. Auf der Kopie muss handschriftlich vermerkt werden, dass diese mit dem Original übereinstimmt. Die Ausweiskopie zur Identifizierung und Überprüfung der Identität müssen laut GWG 5 Jahre aufbewahrt werden.